Das Rollenspiel

 

neu 2

 

 

 Über das Rollenspiel

Das „Drehbuch des Lebens"

(Für alle, die sich selbst und ihre Denkweise durchschaut haben und die sich selbst zuhören können)

 Das Leben in bestimmten Rollen hat Unfreiheit und schließlich Unglücklich-Sein zur Folge. Es ist nicht die Ursache! Die Ursache liegt in meiner Denkweise, in der falschen Anwendung meiner Intelligenz. Im Drehbuch des Lebens zu verharren und gelebt zu werden, ist nicht die Ursache meines Unglücks, sondern lediglich die Auswirkung einer (oder mehrerer Rollen) Rolle, die ich bewusst oder unbewusst übernommen habe und spiele.

In jeder Rolle möchtest Du Dir etwas beweisen, möchtest Du anderen etwas zeigen, oft genug das Gegenteil Deiner eigenen Selbsteinschätzung. Hinter jeder Rolle versteckst Du Gefühle des Versagens, der Aufopferung, der Angst...der Überheblichkeit -sprich Minderwertigkeit- und deiner Hilflosigkeit. Jede Rolle hat Erstarrung zur Folge und alles, was starr ist, kann sich nicht anpassen und zerbricht bei der geringsten Erschütterung.

Rollen sind eine Strategie. Das anfängliche Gefühl der inneren Verlogenheit und Heuchelei geht mit der Zeit verloren und dann nehmen wir fälschlicherweise an, wir seien wirklich so. Solange, bis - hoffentlich bald - eine Erschütterung - Verlust, Trennung, Tod - unser Gebäude zum Einsturz bringt und wir fühlen uns alt, ausgelaugt, unverstanden, unnütz und verlassen. Es ist, als hätten wir eine Hecke gepflanzt, die uns eigentlich schützen sollte, die uns aber über den Kopf gewachsen ist, die klare Sicht behindert und wahre menschliche Beziehung verhindert.

Wenn Du also unglücklich bist oder Dich unverstanden fühlst, spielst Du wohl eine bestimmte Rolle, hast eine eingeschränkte Denk- und Wahrnehmungsweise und es sollte doch möglich sein, diesen „Fehler" zu erkennen und zu einer „normalen" Denkweise zurück zu kehren.  Nur der Kopf kann Fehler machen. Wenn Du Deine Denkweise mit dem Herzen überprüfst, dann erst erlebst Du, was es heisst in „Eintracht", in „Einigkeit" mit Allem zu leben, in Einkörper als Einkörper. Was kannst Du verlieren? Du kannst nur gewinnen. Die Basis des Lebens, auch des menschlichen Lebens ist Liebe und einfach nur Glück. Wovor also hast Du Angst?  Wenn Du unglücklich bist oder Dich unverstanden fühlst, denke an andere Menschen und lasse Deine Liebe fliessen.

Bitte lebe glücklich und verschenke Deine Liebe.

 

zum Seitenanfang